Veronika Koch

Strukturhilfen für das Helmstedter Revier gehen 'ans Netz'

Landtagsabgeordnete begrüßt gestrige Veröffentlichung der Richtlinie der Landesregierung: 'Alle Zeichen stehen nun auf Start!“'

„Die Strukturhilfen für das Helmstedter Revier gehen nun ‚ans Netz‘. Diesen Moment haben wir alle hier im Landkreis Helmstedt sehnlichst erwartet“, freut sich die Helmstedter Landtagsabgeordnete Veronika Koch über die gestrige Veröffentlichung der Niedersächsischen Landesregierung. 

Veronika Koch MdL steht symbolisch vor der Kreisverwaltung Helmstedt und schiebt die Transformation im Helmstedter Revier mit anVeronika Koch MdL steht symbolisch vor der Kreisverwaltung Helmstedt und schiebt die Transformation im Helmstedter Revier mit an

„Für alle Investoren sind die rechtlichen Rahmenbedingungen nun klar ersichtlich, damit sie ihre innovativen Projekt-Ideen im Helmstedter Revier zur Förderung anmelden können. Voraussetzung ist, dass mit den Projekten dauerhafte Arbeitsplätze geschaffen werden. Eine zielgenaue Beratung bietet dazu das Helmstedter Regionalmanagement, eine Wirtschaftsförderung, die von allen Kommunen im Landkreis Helmstedt rechtzeitig ins Leben gerufen wurde und nun aktiv ist. Deshalb ist für mich klar: Alle Zeichen stehen nun auf Projekt-Start!“, führt Koch weiter aus. 


Abdruckt ist die „Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Strukturwandels im ehemaligen Braunkohlerevier Helmstedt  (Strukturhilfen Helmstedt)“ im Niedersächsischen Ministerialblatt Nr. 38 vom 14.09.2022 auf den Seiten 1271 und 1272