Veronika Koch

Koch: Wertschöpfung und Wertschätzung müssen Hand in Hand gehen

Verbraucherschutzbericht 2021 veröffentlicht

Unsere Lebensmittel werden von den kommunalen Behörden gut überwacht. Das hat der Ende letzter Woche von unserer Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast vorgestellte Verbraucherschutzbericht 2021 gezeigt. Der Anteil schwerwiegender Verstöße war gering. Das ist ein positives Signal für alle Verbraucherinnen und Verbraucher.

Was wir bei der Thematik im Auge behalten müssen ist die Wertschätzung dieser gut kontrollierten Lebensmittel. Denn bis diese auf den Tellern liegen, stecken in ihnen viel Arbeit, Ressourcen und Zeit. Mir ist es ein großes Anliegen, dass Wertschöpfung und Wertschätzung wieder Hand in Hand gehen. Zur Wertschätzung gehört für mich ein deutliches Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung zu setzen. Beispielsweise mit der Aktion #brotretten des Zentrums für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN). Zusammen mit niedersächsischen Bäckereien wurde u.a. aufgezeigt, wie Verbraucherinnen und Verbraucher Brot am besten lagern und was sich aus altbackenem Brot noch alles zubereiten 

Hintergrund:
Jährlich informiert der Verbraucherschutzbericht über die amtlichen Kontrollergebnisse u.a. bei Lebensmitteln bei Herstellern und Transporteuren, im Einzelhandel und in der Gastronomie. Gleichzeitig kann man ablesen, wie sicher Futtermittel sind und wie sich der Tierschutz und die Tiergesundheit in unserem Land entwickeln. Den Verbraucherschutzbericht 2021 finden Sie hier.