Veronika Koch

Niedersachsen fördert lebendige und lebenswerte Innenstadt Helmstedt

405.000 Euro fließen für die nordwestliche Altstadt aus der Städtebauförderung des Landes

Die nordwestliche Altstadt Helmstedts wird im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms mit 405.000 Euro vom Land Niedersachsen gefördert. Diese gute Nachricht für das Sanierungsprojekt überbrachte die Landtagsabgeordnete Veronika Koch aus Hannover. „Das Förderprogramm unterstützt die Bemühungen Helmstedts, die Innenstadt lebendig und lebenswert zu gestalten. Nun können die geplanten Initiativen umgesetzt werden. Sie müssen lediglich einen Eigenanteil von zehn Prozent beisteuern“, schilderte Veronika Koch. 

Veronika Koch freut sich über Fördergelder des Landes und des Bundes für die Altstadt Helmstedt.Veronika Koch freut sich über Fördergelder des Landes und des Bundes für die Altstadt Helmstedt.

Mit dem Förderprogramm greifen Bund und Land den Städten und Gemeinden erneut mit 121,65 Millionen Euro unter die Arme. 13 Projekte sind allein in diesem Jahr hinzugekommen. Die Städtebauförderung steht seit über 50 Jahren als verlässlicher Partner an der Seite der Kommunen und bietet Planungssicherheit, damit auch in schwierigen Zeiten weiterhin die dringend benötigten Investitionen in die Anpassung der Innenstädte und Ortskerne zur Verbesserung der Lebensqualität und Attraktivität erfolgen können. 

Wie Koch weiter ausführt, profitiert die Stadt Helmstedt von einer speziellen Regelung für finanzschwache Kommunen. Dazu ist der erforderliche Eigenanteil auf maximal 10 Prozent beschränkt. So sollen gerade diese Kommunen in die Lage versetzt werden, den Wandel aktiv zu gestalten.