Veronika Koch

Ein Fest zur Stärkung der Demokratie

Veronika Koch schildert ihre Eindrücke von der 17. Bundesversammlung mit der Wiederwahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten

„Die Bundesversammlung im Berliner Paul-Löbe-Haus war wirklich ein Fest zur Stärkung der Demokratie. Es freut mich sehr, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier von einer so breiten Mehrheit getragen wird und zugleich für alle in unserem Land da sein will. In seiner anschließenden Rede hat er genau den richtigen Ton getroffen und die Stärken unserer wehrhaften Demokratie klar zur Sprache gebracht. Mit seinen Worten kann ich klar sagen: Wer die Demokratie angreift, der wird ihn - und mich zur Gegnerin haben.
Veronika Koch während der 17. Bundesversammlung im Berliner Paul-Löbe-Haus. Veronika Koch während der 17. Bundesversammlung im Berliner Paul-Löbe-Haus.
Steinmeier hat in seiner Antrittsrede uns alle zum Mitmachen in unserem Gemeinwesen motiviert - und damit insbesondere auch die Bundesregierung zum Handeln aufgefordert. Es unser gemeinsamer Auftrag, gemeinsam für die Stärkung von Demokratie und Gemeinwesen tagtäglich einzustehen“, schilderte die Helmstedter Landtagsabgeordnete Veronika Koch (CDU) ihre Eindrücke von der 17. Bundesversammlung am Tag nach ihrer Rückkehr aus Berlin.