Aktuelles

22.01.2020, 13:39 Uhr
Landespolitiker stellten sich den Fragen zur Gesundheit und Pflege
Spannende Diskussion im Helios Klinikum Helmstedt mit den CDU-Landtagsabgeordneten Volker Meyer und Veronika Koch
Einem bunten Strauß Fragen zum Thema Gesundheit und Pflege stellte sich der Sozialexperte Volker Meyer (CDU) bei einem öffentlichen Infoabend im Helios Klinkum Helmstedt. Der Einladung seiner Helmstedter Landtagskollegin Veronika Koch (CDU) folgten circa 35 Interessierte, die mit dem sozialpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion eine mehrstündige spannende Diskussion erlebten. 
 
Veronika Koch und Volker Meyer stellten sich den Fragen im Helios Klinikum
Helmstedt -
Gleich zu Beginn äußerte sich Cornelia Bosse vom örtlichen CDU-Stadtverband Helmstedt kritisch zur neuen niedersächsischen Pflegekammer. Ausführlich ging der Sozialexperte darauf ein: Gerade weil Pflegekräfte keine einheitliche und schlagkräftige Vertretung ihres Berufsstandes gegenüber Trägern und auch gegenüber der Politik hätten, sei die Einrichtung der Pflegekammer in Niedersachsen durchaus sinnvoll. Allerdings räumte er ein, dass diese neue Selbstverwaltungseinrichtung einen schwierigen Start in der nunmehr einjährigen Tätigkeitsphase gehabt habe. Im Haushalt 2020 habe die Koalition deshalb beschlossen, die Kammerbeiträge zunächst durch den Landeshaushalt finanzieren zu lassen. „Wir wollten Ruhe in die Diskussion bringen, damit wir uns ganz auf die Evaluation der Pflegekammer konzentrieren können. Unaufgeregt und sachlich verbindlich soll der Bericht feststellen, ob die Pflegekammer tatsächlich die erwarteten Aufgaben lösen konnte“, kündigte Volker Meyer im Helios-Tagungssaal an. 
 
Einen weiteren Schwerpunkt bildete die medizinische Versorgung des ländlichen Raums. Meyer bezeichnete dies als große und wichtige Herausforderung, weil Niedersachsen eine sehr heterogene Medizin-Landschaft habe. Was im Zusammenwirken von kassenärztlichen Vereinigungen, Krankenkassen und Träger von Pflegeeinrichtungen konkret verbessert werden soll, wird der bevorstehende Abschlusssbericht der Enquête-Kommission des Niedersächsischen Landtages aufzeigen. Meyer und Koch sind hier Mitglieder dieser Fachkommission. 
 
Schließlich bekannte sich Volker Meyer, der selbst langjähriger Kreistagsabgeordneter im Landkreis Diepholz ist, zum bestehenden Notfallrettungssystem unter Beibehaltung der alleinigen Regie durch die Kommunen. An einem derzeit vorliegenden Gesetzentwurf des Bundes müsse nach Meinung der CDU-Landtagsfraktion darum noch viel gearbeitet werden. 
 
Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon