Aktuelles

06.07.2021, 19:02 Uhr
743.906 Euro für Sportstätten im Landkreis Helmstedt kommen vom Land
Fünf Projekte können auf Landesförderung setzen – mit dabei: Sporthalle Esbeck und Hallenbad „Lutterwelle“ Königslutter
Wie die Landtagsabgeordnete Veronika Koch mitteilt, wurde am Dienstag in Hannover die diesjährige Förderliste des Sportstättensanierungsprogramms vorgestellt. Insgesamt fünf Sanierungsobjekte im Landkreis Helmstedt erhalten nun eine Zuwendung aus dem mit 100 Millionen Euro schweren Förderprogramm des Landes Niedersachsen. Die beiden größten Sanierungsobjekte sind die Sporthalle Esbeck (400.000 Euro) und das Hallenbad „Lutterwelle“ in Königslutter (168.483 Euro). „Ohne die Hilfe aus dem Landesförderprogramm wären die Sanierungen wohl nicht zu stemmen und die Kommunen und Vereine können fest auf die Unterstützung des Landes für zeitgemäße Sportstätten setzen“, schilderte Veronika Koch. 
 
Veronika Koch MdL
Helmstedt -
Die Antragsteller dieser Sanierungsobjekte erhalten in diesem Jahr (2021) folgende Zuwendungen: 
- Stadt Schöningen, Energetische Sanierung der Sporthalle in Esbeck, Baujahr 1974, 400.000 Euro
- Stadtwerke Königslutter GmbH, Energetische Sanierung des Hallenbades "Lutterwelle", Baujahr 1974, 168.493 Euro
- Samtgemeinde Heeseberg, Sanierung der Leichtathletikanlage in Jerxheim, Baujahr 1970, 79.063 Euro
- Schützenverein Volkmarsdorf, Neubau des Schützenhauses mit Erweiterung Kapazität Luftgewehr, 47.000 Euro
- TSV Grasleben, Umbau Innenhof Lappwaldhalle, 49.350 Euro
 
Hintergrund:
Mit dem Sportstättensanierungsprogramm des Landes Niedersachsen in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro von 2019 bis 2022 werden im dritten des auf vier Jahre angelegten Projektes weitere 55 kommunale Maßnahmen mit einer Landeszuwendung bedacht. Hierfür stehen im Haushaltsjahr 2021 insgesamt 19 Millionen Euro zur Verfügung (Liste Anlage 1).
Entsprechend den in der Förderrichtlinie festgelegten Förderkriterien werden im Jahr 2021 erneut hauptsächlich Anträge auf Gewährung einer Zuwendung für die Sanierung und Modernisierung von Sporthallen (Turnhallen) und Hallenschwimmbädern gefördert. Erstmalig sind auch Sportplätze und Laufbahnen unter den zu fördernden Maßnahmen. Unter Berücksichtigung insbesondere des Alters der Sportstätten, der Verbesserung des energetischen Zustands, der Auslastung sowie einer regional ausgewogenen Verteilung können 55 Förderanträge positiv beschieden werden, die bis zum 11.06.2021 entscheidungsreif gewesen sind. Darunter befinden sich 41 Sporthallen, eine Spitzensportstätte, drei Hallenschwimmbäder sowie sieben Sportplätze und drei Laufbahnen. 
 
Wie in den Vorjahren auch, wurden im Jahr 2021 fünf Millionen Euro für den Vereinssportstättenbau, der über den Landessportbund Niedersachsen e.V. abgewickelt wird, bewilligt. Aus der anliegenden Förderliste ergibt sich für das Jahr 2021 eine Zuwendung in Höhe von insgesamt 4.973.304 Euro, mit der die Sanierung von 82 Vereinssportstätten gefördert wird. Hier beträgt die maximale Förderhöhe 100.000 Euro (Liste Anlage 2).
 
Insgesamt fördert das Land Niedersachsen damit in diesem Jahr 137 Maßnahmen zum Erhalt der Sportstätteninfrastruktur in Niedersachsen.
 
 
Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon