einfach. machen.
Besuchen Sie uns auf http://www.veronikakoch.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
23.03.2018, 12:51 Uhr
CDU-Kreistagsfraktion überbringt der Wichernschule die „frohe Botschaft“
5. Klassen können ab August 2018 wieder eingerichtet werden
Gleich nach dem Beschluss des Kreistages überbrachte die CDU-Kreistagsfraktion, zusammen mit der Landtagsabgeordneten Veronika Koch, der Wichernschule in Helmstedt die frohe Botschaft, dass sie ab August 2018 die 5. Klassen wieder einrichten kann, sobald die Landesschulbehörde zustimmen wird. Denn aufgrund der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes konnte sich die CDU auch im Landkreis Helmstedt mit der Fortführung der Förderschule Lernen im Sekundarbereich I klar durchsetzen. 
 
Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion und Veronika Koch MdL vor der Wichernschule in Helmstedt mit Schulleiterin Dörnbrack und Stellv. Schulleiter Hühne. v.l.n.r.: Christoph Weihe, Veronika Koch MdL, Frau Dörnbrack, Andreas Weber, Elisabeth Heister-Neuman
Während der Überreichung eines Ostergrußes verwies der Kreistagsabgeordnete Andreas Weber auf die aktuelle Gesetzesänderung, die die Fortführung der Förderschule Lernen ermöglicht: „Wir stehen für Inklusion mit Augenmaß. Die Gesetzesänderung erfolgte auf Verlangen der CDU im Land. Wir sind froh, dass die Fortführung unserer Förderschule eine breite Mehrheit im Kreistag gefunden hat. Damit kann das Angebot der sonderpädagogischen Förderung an den Standorten Königslutter und Helmstedt langfristig erhalten bleiben. Die Eltern haben also zum Schuljahr 2018/2019 wieder die Möglichkeit der Schulwahl - je nach den individuellen Bedürfnissen ihrer Kinder.“ 
 
Kreistagsabgeordnete Kerstin Jäger erklärte: „Die Wichernschule leistet hervorragende Arbeit. Sie bietet individuelle Lösungen für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf. Den Eltern wird zum Wohl ihrer Kinder jetzt wieder eine echte Wahlmöglichkeit in unserer Bildungslandschaft gegeben.“ 
 
Die CDU hält es für außerordentlich wichtig, dass die Eltern rechtzeitig zur Anmeldung zum neuen Schuljahr über die Wahlmöglichkeiten zur Beschulung ihrer Kinder umfassend informiert werden.