einfach. machen.
Besuchen Sie uns auf http://www.veronikakoch.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
31.01.2019, 08:52 Uhr
Förderung von Sportstätten-Sanierung
Infoabend in Königslutter mit Sebstian Lechner MdL
Die aktuellen Förderprogramme für die Sportstätten-Sanierung, die das Land Niedersachsen für Sportvereine und Kommunen bereit hält, stellte der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Sebastian Lechener MdL während eines Infoabends am Mittwoch in Königslutter vor. Dabei präsentierte er auch die Förderkriterien des 100-Millionen-Euro Sonder-Förderprogramms. Dazu eingeladen hatte ihn die Landtagsabgeordnete Veronika Koch und freute sich, einen bis auf den letzten Platz belegten Saal im Hotel Kärntner Stub'n begrüßen zu können.
In einem voll besetzten Saal in Königslutter informierte Sebastian Lechner MdL über Fördermöglichkeiten für die Sportstätten-Sanierung.
Königslutter - Gekommen waren zahlreiche Sportvereinsvorsitzende, für Sportförderung zuständige Verwaltungsmitarbeiter, Kommunalpolitiker und interessierte Sportler. Sie konnten nach dem Impulsvortrag vom innenpolitischen Sprecher aus Hannover weitere Infos von Landrat Gerhard Radeck zum neuen Sportförderprogramm des Landkreises Helmstedt aus erster Hand mitnehmen.

Als Sportvereinsvorsitzender legte Stefan Thiele die praktischen Probleme von Sportvereinen dar, wie zum Beispiel die Frage, wie man an die Fördermittel kommt und wie sich der Vereinsvorstand auf die Sanierung vorbereitet. Er bekannte sich dazu, dass Sportförderung von Kommune und Sportvereinen Hand in Hand gehen müsse, um bedarfsgerechte Bedingungen für Sporttreibende zu schaffen. Thiele ist Kandidat der CDU für die Bürgermeisterwahl am 26.05.2019 in Königslutter.

Die Beratung von Sportvereinen bei der Antragstellung für Fördermittel ist das tägliche Geschäft des Kreissportbundes Helmstedt, wie der Vorsitzende Jürgen Nitsche anschließend ausführte. Er freut sich, dass die Förderkriterien von Land und Landkreis identisch seien, so dass die Anträge nur einmal geprüft werden müssten. Im Verlauf der Diskussion wurde deutlich, dass dem KSB eine wichtige Rolle bei der Priorisierung der Förderanträge zukommt. Gemeinsam verfolgen Landkreis und Kreissportbund Helmstedt das Ziel, den aufgelaufenen Investitionsstau in den nächsten Jahren spürbar abzubauen. Da kommen die zusätzlichen MIttel vom Land, über die Sebastian Lechner und Veronika Koch informierten,  gerade richtig. 

Bilderserie