einfach. machen.
Besuchen Sie uns auf http://www.veronikakoch.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
19.11.2018, 16:48 Uhr
Veröffentlichung von Pressemitteilungen zu Helios Helmstedt
Viele Menschen wurden unnötig in Sorge versetzt
Zu den heute veröffentlichten Pressemitteilungen über das Gerücht der Schließung "von Gynäkologie und Geburtsstation" im Helios-Klinikum Helmstedt teilt die Landtagsabgeordnete Veronika Koch (CDU) mit:
 
Veronika Koch äußert sich zu den aktuellen Pressemitteilungen über das Helios-Klinikum
Helmstedt - "Ich erhielt heute in den Mittagsstunden Information über eine Pressemitteilung hinsichtlich der geplanten Schließung der Gynäkologie und der Geburtshilfe im Helmstedter Klinikum. Zu diesem Zeitpunkt konnten in den Sozialen Netzwerken bereits bösartige Beschimpfungen über die Einrichtung vernommen werden.
 
Durch eine Rücksprache im Helios-Klinikum wurde schnell deutlich, dass es sich hierbei um ein Gerücht handelte.
 
Es ist mir unverständlich, dass vor der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung nicht der Kontakt mit dem Klinikum aufgenommen wurde. Hierdurch wurden viele Menschen unnötig in Sorge versetzt und die Arbeit des Personals in unangemessener verunglimpfender Weise kritisiert. Das Helios-Klinikum und ihre Mitarbeiter bietet für den Landkreis Helmstedt eine fürsorgliche und qualifizierte medizinische Versorgung. Diese sollte man nicht infrage stellen, indem man mit Fake-News negative Reaktionen für das Klinikum hervorruft."